Rollrasen Shop Anwuchs-Garantie

Rollrasen anlegen

Diese Information ausdrucken 

Rollrasen anlegen - Vorbereitung des Bodens

Die Vorbereitung beim Rollrasen Anlegen ist eine zeitraubende aber auch sehr wichtige Arbeit. Nur mit einer vollständigen Vorbereitung kann gewährleistet werden, dass der Rollrasen später auch richtig verlegt wird. Konkret schauen Sie bitte zunächst, ob der Untergrund, auf dem Sie Ihren Rollrasen anlegen wollen, frei von Unkraut, Wurzeln
oder vielleicht einer alten Grasnarbe ist. Was auch immer Sie im Boden finden, er muss eben sein, damit der Rollrasen fachgerecht verlegt werden kann.



Das Beregnungssystem - Gleichzeitig und schonend bewässern


Ein Beregnungssystem – ja oder nein? Hierbei handelt es sich um eine Investition, die sich später in der vereinfachten Handhabung auszahlt. Zusammen mit dem neuen Rollrasen können Sie dieses System zum jetzigen Zeitpunkt anlegen, ohne im Garten zuviel Schaden anzurichten. Warum sollte man sich für ein Beregnungssystem entscheiden?
Mit einem Beregnungssystem können Sie besonders gleichmäßig Ihren Rollrasen bewässern Vor allem für ein neues, junges Grün die optimale Rasenpflege.

Rollrasen Dünger - Bei Neuverlegung direkt untermischen


Stichwort Rasenpflege, hier kommen Sie natürlich auch um einen guten Rasendünger nicht herum. Sie können auf verschiedene Weisen Ihren Rollrasen düngen.
Direkt beim Rollrasen Verlegen ist Düngen gut, um Ihrem Rasen einen guten Start zu geben. RollrasenShop empfiehlt dafür einen Startmix aus dem Rasendünger-Sortiment.

Ansonsten nutzen Sie spezialisierte Dünger für Rollrasen. Diese Düngemittel geben ihre Nährstoffe über einen Zeitraum von 6 bis 8 Wochen ab und sind genau auf den Versorgungsbedarf Ihres Fertigrasens ausgerichtet. So sorgt beispielsweise der Startmix dafür, dass Ihr Rasen nach dem Auslegen schnell Wurzeln bildet.

Zum Anlegen Ihres Rollrasen können Sie Kunstdünger verwenden. Arbeiten Sie dabei die Düngerkörner gut mit einer Harke in den Untergrund ein. Auf diese Weise sorgen Sie dafür, dass dem Rasen für ca. 8 Wochen Nährstoffe zur Verfügung stehen.

Rollrasen anlegen - Boden lockern und wieder verdichten


Lockern Sie beim Rollrasen Anlegen im Vorfeld den Untergrund auf damit das Gras einfacher wurzeln kann. Falls Ihr Boden ohnehin schon locker ist, ist dieser Schritt nicht unbedingt notwendig. Schaden kann es aber nie, vor allem, wenn Sie noch Dünger untermischen wollen.
Alternativ zum Lockern mit einer Harke können Sie den Boden auch mit einer Fräsemaschine lockern.
Nach dem untersuchen Sie den Boden erneut auf grobe und große Bestandteile, entfernen diese gegebenenfalls. Zum Schluss wird der Boden verdichtet. Das können Sie durch Ihr eigenes Körpergewicht erledigen, indem sie den Boden flächendeckend festtreten oder auch mit einer Gartenwalze. Diese können Sie in vielen Baumärkten mieten. Walzen Sie den Boden in mehreren Durchgängen, bis auch hier nichts mehr nachsackt.

Rollrasen anlegen - Den Boden Glattziehen


Der letzte Arbeitsschritt ist das Glattziehen. Prüfen Sie, ob Ihr Boden glatt und gerade ist. Auf diese Art und Weise gehen Straßenbauarbeiter vor, bevor sie Pflaster legen. Nehmen sie dazu eine Holzlatte zur Hand und ziehen damit den Boden gerade. Auch hierbei gilt, dass Sie nach jedem Durchgang den Untergrund wieder verdichten, so erzielen Sie das beste Ergebnis.


Zurück

Rasentips

Eine gute Versorgung ist für Ihren Rasen essenziell. Mit der richtigen Pflege machen Sie
Ihren Rasen noch attraktiver und kraftvoller. Durch den richtigen Dünger führen Sie Ihrem
Rasen als Ergänzung alle Nährstoffe zu, die dieser für ein gesundes Wachstum benötigt. In
der Regel erfolgt die Düngung ca. alle 8 bis 10 Wochen. Wir möchten an dieser Stelle auf
unseren speziell entwickelten Rasendünger … verweisen.
Tipp des Monats Dezember 2014