Hotline 02833 / 9258970Rückruf anfordern

Rollrasen-Formate

Rollrasen-Formate sind ein wichtiger Aspekt beim Schälen und vor allem beim Verlegen von Rollrasen. Nicht jeder Rasenteppich wird im selben Format geerntet, aufgerollt und dann auch wieder verlegt. Manche Rasen werden aufgerollt, um dann einfach wieder ausgerollt zu werden. Andere müssen per Hand verlegt werden. Im Rollrasen-Ratgeber von rollrasenshop.de erfahren Sie mehr über Rollrasen-Formate und die Unterschiede, die es hier geben kann.

Rollrasenshop.de – Ein Shop von Format

Unser Rollrasen Online Shop ist deutschlandweit bekannt für sein vielseitiges Sortiment und hoch qualitativen Rollrasen. Gleich drei verschiedene Sorten Rollrasen können Sie auf www.rollrasenshop.de bestellen, jeder dieser Rollrasentypen deckt auf seine Weise optimal Ihre Bedürfnisse und Anforderungen ab. Doch Unterschiede beim Fertigrasen kann es nicht nur im Hinblick auf die Rollrasen-Typen, also die Zusammensetzung der Rasensamen, geben, sondern auch in einem anderen Zusammenhang. Die Rollrasen-Formate.

Darum heißt Rollrasen Rollrasen

Im Zusammenhang Rollrasen-Formate lässt sich einfach und schnell erklären, warum der Rollrasen seinen Namen hat. Denn in der Ernte vieler Rollrasen-Formate wird der Rasen aufgerollt – Das ist bei den meisten Rasensorten der Fall. Es gibt unter den Rollrasen-Formaten mehrere, die beim Schälen aufgerollt werden, von der Kleinrolle über die Mittelrolle bis hin zur Großrolle. Wegen der Methode des Aufrollens beim Schälen und in den meisten Fällen auch des Wieder-Abrollens beim Verlegen liegt die Bezeichnung Rollrasen nahe.

Warum sind Rollrasen-Formate wichtig?

Es gibt mehrere verschiedene Rollrasen-Formate, die vor allem für die entsprechende Grünfläche wichtig sind. Das heißt, je größer die zu begrünende Fläche, desto eher tendiert man beim Rollrasen zu größeren Formaten. Somit ist für einen Kleingarten eher ein kleines Format interessant, während zum Beispiel für eine Wiese im Park oder den Sportrasen in einem Fußballstadion die ganz große Rolle aufgefahren werden kann.

Welche Rollrasen-Formate gibt es?

Jetzt, da wir sie bereits fast alle einmal erwähnt haben, wollen wir Ihnen die einzelnen Rollrasen-Formate natürlich auch einmal im Detail vorstellen:

Rollrasen Rollenformate:

Ja, wenn Sie auf rollrasenshop.de Rollrasen kaufen, gilt es nicht nur, die passende Rollrasensorte auszusuchen, sondern auch das richtige Format. Das ist nämlich ein maßgeblicher Faktor für die spätere Verlegetechnik des Rollrasens auf Ihrer Rasenfläche. Dazu gibt es eine grundsätzliche Unterscheidung zwischen dem Blockrasen und den Rollenformaten:

  • Die Rollrasen Kleinrolle: Die Kleinrolle gehört beim Fertigrasen zu den am häufigsten gewählten Rollrasen-Formaten. Sie wird in einer Länge von 2,45m, einer Breite von 41cm und einer Stärke von ca. 15 – 18mm geschält und hat somit ein Gewicht von ca. 15 – 20kg. Die Stapelung der Kleinrollen erfolgt auf Industrieplatten, wobei ca. 60 Quadratmeter je Platte gestapelt werden. Die Kleinrolle wird mit der Hand verlegt und ist sehr beliebt bei kleineren Rasenflächen bis ca. 1.000 Quadratmeter, also Privatgärten, Spielwiesen oder kleine Parkflächen. Für das Verlegen dieser Kleinrollen an Hängen und Böschungen können extra für diese Zwecke verfügbare Böschungsnägel verwendet werden.
  • Die Rollrasen Mittelrolle: Das nächst größere Format nach der Kleinrolle stellt die Rollrasen Mittelrolle dar. Hier handelt es sich um ca. 60 cm breite Rollen, die bis zu einer Länge von 30 Metern geerntet werden. Die Stärke, die dabei geschält wird, kann variieren, aber eine Rollrasen Mittelrolle mit 1,5 cm Stärke kommt auf ein Gewicht von ca. 350kg. Das Rollrasen Mittelrolle wird maschinell, mit einer Verlegemaschine verlegt, sie eignet sich vor allem für Rasenflächen ab einer Fläche von 1.000qm, also für sehr große Gärten, Parks oder Sportplätze.
  • Die Rollrasen Großrolle: Das größte unter den Rollrasen-Formaten stellt die Rollrasen Großrolle dar. Hier geht es vor allem in die Breite, denn die Großrolle kann bis zu 1,20m breit und 15m lang sein. Die Dicke der Rollrasen Großrolle kann etwa zwischen 1,5 und 4cm variieren. Bereits ab 38mm Dicke kann eine Rollrasen Großrolle auf ein Gewicht von 1 Tonne kommen. Der Transport der Großrollen erfolgt auf Paletten, um die Rolle selbst nicht zu belasten und so Schäden vorzubeugen. Die Rollrasen Großrolle bietet eine besonders schnelle Reaktionszeit auf neuen Rasen-Bedarf. Sie kann sofort nach dem Verlegen wieder genutzt werden und ist daher zum Beispiel im professionellen Rasensport sehr beliebt.

Der Blockrasen: Sollte etwa ein solcher Rasen zunächst nicht komplett, sondern nur partiell ausgetauscht werden, eignet sich statt der Rollrasen Großrolle eventuell auch der Blockrasen. Er ermöglicht kleine, punktuelle Ausbesserungen an der Rasenfläche, zum Beispiel Stellen, die besonders belastet wurden und erneuert werden müssen, wie zum Beispiel der Wirkungsbereich des Torwarts auf einem Fußballplatz. Blockrasen wird typischerweise nicht aufgerollt, sondern als quadratisches Rasenelement mit den Maßen 45x45cm angefertigt. Die Stärke des Blockrasens beträgt in der Regel 40mm, womit ein ungefähres Gewicht pro Block von 15kg entsteht. Wie auch die Kleinrolle wird Blockrasen auf Industrieplatten gestapelt, wobei pro Palette bis zu 10qm zusammenkommen können.

Zurück zum Shop