Rollrasen verlegen

Den grünen Teppich ausrollen

Bevor Sie den Rollrasen verlegen, stellen Sie sicher, dass seine künftige Oberfläche auch optimal vorbereitet ist.

Ist der Boden trittfest planiert, können Sie den Rasenteppich ausrollen. Für Sie ein freudiger Moment, für den Fertigrasen aber durchaus stressig. Möglichst wenig Zeit sollte zwischen dem Entfernen des Rasens von seinem Wuchsgebiet bis hin zu Ihrer künftigen Grünfläche liegen. Das heißt, am besten verlegen Sie den Rasenteppich sofort nach seiner Ankunft. Damit der Rasen die Strapazen seines “Umzugs” besser kompensieren kann, harken Sie den Boden vorab noch leicht auf und fügen gegebenenfalls einen Starter-Volldünger hinzu. Der gibt dem Rollrasen dank seiner nährstoffreichen Inhaltstoffe Kraft für das Wurzeln.

Aber auch mit Starthilfe durch Dünger können Sie den Rollrasen nach dem Verlegen erst einma nur sehr vorsichtig begehen. Er ist selbstverständlich noch nicht mit dem Untergrund verwachsen. Erst nach mindestens 10 Tagen können Sie den Rasen vollständig begehen. Lesen Sie hierzu auch unsere Tipps zum Thema Boden für den Rollrasen vorbereiten.

Nachbereitung

Nach der Verlegung walzen Sie den neu verlegten Rasen sorgfälltig mit einer Gartenwalze. Anschließend regen Sie das Wachstum des frisch verlegten Rasenteppichs an, indem Sie ihn jeden Tag ausreichend wässern. Achten Sie darauf, dass das Wasser bis zu den Wurzeln vordringt. Dies ist ca. 2 – 3 Wochen nötig. Erst nach maximal 6 Wochen ist der Rasen fest verwurzelt.

Rollrasen Dünger – Bei Neuverlegung direkt untermischen

Stichwort Rasenpflege: Hier kommen Sie natürlich auch um einen guten Rasendünger nicht herum. Sie können auf verschiedene Weisen Ihren Rollrasen düngen.
Direkt beim Rollrasen-Verlegen ist Düngen gut, um Ihrem Rasen einen guten Start zu geben. RollrasenShop empfiehlt dafür einen Startmix aus dem Rasendünger-Sortiment.